Die Lizenzierung von Windows Servern kann mitunter etwas undurchsichtig sein – Standard, DataCenter, OEM oder auch nicht. Vor der Installation sollte man immer ganz genau prüfen, für welche Version wirklich eine Lizenz vorhanden ist. Doch was tun, wenn erst im Nachhinein bemerkt wird, dass die falsche Version installiert wurde. Alles neu installieren. Nein, denn mit diesem kleinen und legalen Trick, kann könnt Ihr kinderleicht die installierte Windows Server Version ändern.



Windows Server Version ändern mit DISM

Genau diese Umstände traten heute bei einem Kundenprojekt auf. Der Kollege installierte am Freitag Abend schnell noch einen virtuellen Windows 2012 Server, um diesen Anfang der Woche fertig zu konfigurieren. So geschehen, sollte der Server heute live gehen, doch kurz vorher bemerkten wir, dass Windows noch nicht aktiviert wurde. Nachdem der Datacenter Productkey verweigert wurde, wurden wir stutzig. Nach kurzer Ratlosigkeit war schnell klar, es wurde nicht Windows 2012 R2 Datacenter installiert, sondern Windows 2012 R2 Standard.

Während sich der Kollege innerlich bereits auf eine Nachtschicht vorbereitete schaute ich mal nach, ob Microsoft für solche Fälle eventuell einen Ausweg vorgesehen hat. Schließlich unterscheidet sich der Funktionsumfang ja nicht wirklich voneinander. Und tatsächlich, mit dism.exe lässt sich die Windows Server Version ändern. Schnell noch einen Snapshot erstellt und einfach folgenden Befehl in der Eingabeaufforderung ausprobiert:

Dism /online /Set-Edition:ServerDataCenter /AcceptEula /ProductKey:xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx

Nach kurzer Wartezeit und einem anschließenden Neustart, änderte sich die Gesichtsfarbe meines Kollegen wieder auf eine gesünder aussehenden Farbton. Es begrüßte uns ein frisch aktiviertes Windows 2012 R2 Datacenter.

Natürlich interessierte es mich noch, ob solche Aktionen beliebig möglich sind. Und dabei wurde mir erst klar, dass wir sogar doppelt Glück hatten – nicht nur, dass es überhaupt eine Möglichkeit gab, nein, sogar die Richtung war die einzig mögliche. Ein „Downgrade“ von Datacenter zu Standard wäre nicht möglich gewesen. Das System lässt sich immer nur zu den jeweils höheren Windows Server Versionen ändern.

Mit dem Befehl dism /online /Get-TargetEditions könnt Ihr Euch übrigens vorab anzeigen lassen, auf welche Windows Server Versionen Ihr das vorliegende System upgraden könnt. Auf diese Art lässt sich im Übrigen auch aus einer Evaluation Version eine Standard oder Datacenter Installation machen. Das Ganze funktioniert auch bei Windows Server 2016.

Windows Server Version ändern

Die Windows Server Version kann in diesem Beispiel noch in Standard und Datacenter geändert werden.

Quelle: http://technet.microsoft.com/en-us/library/hh825157.aspx

Ebenfalls interessant:

Es freut mich, wenn ich Dir mit diesem Artikel helfen konnte.
Wer möchte, kann diesem Blog eine kleine Aufmerksamkeit in Form einer kleinen Spende (PayPal) oder über die Amazon Wunschliste zukommen lassen.

René Albarus

Ich heiße René Albarus und bin seit 2002 beruflich im Bereich der Systemadministration tätig. Da auch ich einen Teil meines Wissens IT-Blogs im Internet verdanke, ist es für mich selbstverständlich, dass ich Lösungsansätze und Anleitungen in diesem Blog weitergebe.
René Albarus
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.