Bisher nutzte ich in unregelmäßigen Abständen eine USB-Festplatte um Backups meines MacBooks anzufertigen. Bei der Anschaffung meiner Synology DiskStation hatte ich zunächst auch nur an die reine Datenablage gedacht. Während der Einrichtung stolperte ich dann aber mehr oder weniger über den Eintrag Mac-Dateidienste mit dem Zusatz „Time Machine“.  Wie sich herausstellte, lässt sich eine Synology DiskStation als Time Machine für Mac OS X nutzen.



Synology DiskStation als Time Machine für Mac OS X nutzen

Für nicht Mac-User – TimeMachine ist ein Dienst unter Mac OS X, der regelmäßige Backups des Systems und dessen Dateien auf externen Datenträgern anlegt. Quasi eine Mischung aus Systemsicherung und Volumenschattenkopiedienst unter Windows. Hierfür kann entweder eine USB-Festplatte oder ein im Netzwerk verfügbarer Speicher genutzt werden. Apple bot bis vor ein paar Jahren selbst eine netzwerkfähige Festplatte (Time Capsule) an, hat das Produkt aber inzwischen eingestellt. In dieser Anleitung beschreibe ich die Verwendung von Time Machine mit einer Synology NAS .

Um eine Synology DiskStation zusätzlich auch als TimeMachine für den eigenen Mac nutzen zu können, muss in der Systemsteuerung des NAS zunächst ein neuer gemeinsamer Ordner erstellt werden. Ich habe diesem in meinem Fall den eindeutigen Namen „TimeMachine“ gegeben. Wenn mehrere Personen auf die DiskStation zugreifen, sollte aus Sicherheitsgründen auch ein eigener User angelegt werden, der ausschließlich Zugriff auf den Time Machine Ordner besitzt. Alle anderen Benutzer sollten aus Sicherheitsgründen keinen Zugriff auf diesen Ordner bekommen.

Sobald dieser Ordner erstellt wurde, kann unter Systemsteuerung -> Dateidienste der Mac Dateidienst aktiviert werden und der dafür erstellte Ordnername unter dem Punkt „Time Machine“ ausgewählt werden. Sobald diese Änderungen gespeichert sind, erkennt Mac OS X diesen Ordner als gültigen Ordner für die Datensicherung.

DiskStation als Time Machine einrichten

Die Einrichtung einer Synology DiskStation als Time Machine für Mac OS X funktioniert mit wenigen Schritten.

In der Verwaltung der „Time Machine“ (Systemeinstellungen unter Mac OS X) muss anschließend nur noch das Volume ausgewählt werden und natürlich die Benutzerdaten eingegeben werden. Von nun an sichert Mac OS X alle seine Daten regelmäßig auf die Synology DiskStation.

Es freut mich, wenn ich Dir mit diesem Artikel helfen konnte.
Wer möchte, kann diesem Blog eine kleine Aufmerksamkeit in Form einer kleinen Spende (PayPal) oder über die Amazon Wunschliste zukommen lassen.

René Albarus

Ich heiße René Albarus und bin seit 2002 beruflich im Bereich der Systemadministration tätig. Da auch ich einen Teil meines Wissens IT-Blogs im Internet verdanke, ist es für mich selbstverständlich, dass ich Lösungsansätze und Anleitungen in diesem Blog weitergebe.
René Albarus

Letzte Aktualisierung am 24.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.