Schreibgeschützter Datenträger

Wenn die Datenträgerverwaltung in Windows einen schreibgeschützten Datenträger anzeigt, der sich weder partitionieren noch anderweitig bearbeiten lässt, hilft das Kommandozeilentool Diskpart weiter. Hiermit kann ein schreibgeschützter Datenträger wieder beschreibbar gemacht werden.

DQo8cD48YnIvPg0KPHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gVEVDSEZBUSAtIEltIEFydGlrZWwgLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItOTI5NDg1MzEyMDc1NDI3OSINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDc3NjQ3MTY5Ig0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pjxici8+PC9wPg0K

Schreibgeschützter Datenträger – was nun?

Die Gründe für einen schreibgeschützten Datenträger sind im Nachhinein oft nicht nachvollziehbar. Plötzlich lässt sich eine Festplatte oder ein USB-Stick nicht mehr beschreiben. Erst ein Blick in die Windows Datenträgerverwaltung (diskmgmt.msc) offenbart die Ursache: Der Datenträger wurde mit einem Schreibschutz versehen.

Nur wie lässt sich die Festplatte wieder beschreibbar machen? In der grafischen Datenträgerverwaltung sucht man leider vergebens nach diesem Punkt. Wie so oft, hilft in diesem Fall nur das Kommandozeilentool Diskpart weiter. Dieses ist Bestandteil jeder Windows Installation.

Um Diskpart zu starten, öffne eine administrative Kommandozeile (Eingabeaufforderung oder Windows PowerShell) und gib dort diskpart  ein. Das Tool wird daraufhin innerhalb der Kommandozeile geöffnet.

Diskpart ausführen in der Windows PowerShell

Datenträger bearbeiten mit Diskpart

Den Schreibschutz des Mediums kannst Du nun mit den folgenden Befehlen beseitigen:

  • list disk  – Listet Dir die erkannten Datenträger des lokalen Rechners auf.
  • select disk x  – x steht für die Datenträgernummer des schreibgeschützten Datenträgers.
  • attributes disk clear readonly  – Entfernt das Readonly Attribut (Schreibschutz) vom zuvor ausgewählten Datenträger.

Attribute des Datenträgers prüfen

In der Datenträgerverwaltung von Windows wird Dir der zuvor schreibgeschützte Datenträger wieder als normaler beschreibbarer Datenträger angezeigt. Du solltest ab jetzt wieder Daten auf die Festplatte / den Stick schreiben können.

Schreibgeschützter Datenträger

Ein bestehender Schreibschutz wurde mit Diskpart entfernt.

Du kannst den Status aber auch noch direkt in Diskpart kontrollieren. Der Befehl hierfür lautet detail disk. Neben vielen anderen Parametern findest Du bei der Ausgabe dieses Befehls auch das Attribut „Schreibgeschützt„. Dort sollte nach den obigen Schritten „Nein“ stehen. Dieser Befehl kann auch vorher für die Überprüfung eines vorhandenen Schreibschutzes eingesetzt werden, falls die grafische Datenträgerverwaltung nicht zur Verfügung steht (z.B. bei einer Core Installation).

Ebenfalls interessant:

Es freut mich, wenn ich Dir mit diesem Artikel helfen konnte.
Wer möchte, kann diesem Blog eine kleine Aufmerksamkeit in Form einer kleinen Spende (PayPal) oder über die Amazon Wunschliste zukommen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.