Hyper-V Failovercluster auflösen

Die Erstellung eines Hyper-V Failoverclusters funktioniert in den aktuellen Serverversionen schnell und unkompliziert. Wie sieht es aber aus, wenn man ein Failovercluster auflösen möchte? Die Antwort vorweg: genauso leicht – es gibt nur etwas zu beachten.

Ein Hyper-V Failovercluster entfernen

Dass ein Failovercluster ordentlich entfernt werden muss, sollte selbstverständlich sein. Es ist nicht damit getan, die Server herunterzufahren und die Computerkonten zu deaktivieren – denn dadurch werden die Verknüpfungen und Elemente im Active Directory nicht entfernt.

Microsoft hat für diesen Fall die Funktion „Cluster entfernen“ integriert. Mit dieser Funktion kannst Du innerhalb weniger Sekunden einen Hyper-V Failovercluster auflösen. Du findest den Punkt im Kontextmenü des jeweiligen Clusters im Failovercluster-Manager (Rechtsklick) unter „Weitere Aktionen„.

Hyper-V Failovercluster auflösen

Cluster auflösen – Schritt für Schritt

Bevor Du das Failovercluster entfernst, sollten natürlich sämtliche Rollen des Clusters (VMs) gelöscht, bzw. migriert worden sein. Wenn dies erledigt ist und Du auf „Cluster entfernen“ klickst, wirst Du lediglich nur einmal gefragt, ob Du das Cluster wirklich löschen möchtest.

Cluster entfernen
Hyper-V Cluster entfernen.

Anschließend wird Dir der Fortschritt in einem Fenster angezeigt. Sobald das Failovercluster entfernt wurde, schließt sich dieses Fenster. Eine weitere Meldung wird nicht angezeigt. Der Vorgang ist damit beendet. Im Active Directory (AD) kannst Du anschließend erkennen, dass das „Virtuelle Netzwerknamenskonto für Failovercluster“ deaktiviert wurde. Das Cluster wurde also sauber aus dem AD entfernt.

Hyper-V Cluster wird entfernt
Das Cluster wird aufgelöst und das AD bereinigt.

Cluster mit der PowerShell entfernen

Natürlich können die obigen Schritte auch mit der Windows PowerShell durchgeführt werden. Hierfür genügt die Eingabe eines Einzeilers:

Statt „Clustername“ brauchst Du lediglich den Name Deines Clusters eintragen und den Befehl anschließend noch einmal bestätigen. Fertig.

Wie Du siehst, ist das Entfernen eines Failoverclusters kein Problem und wirklich sehr schnell erledigt. Achten sollte man wirklich nur darauf, dass die Bereinigung des Active Directorys durchgeführt wird. Eine manuelle Bereinigung birgt nicht nur Gefahren, sondern ist auch recht mühsam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest