Netzwerkdrucker: Ports manuell hinzufügen

Bei der Migration von Druckern von einem Printserver auf den anderen ist es häufig so, dass sehr viele Netzwerkdrucker neu eingerichtet werden müssen. Mit einem kleinen Trick wirst Du dabei sehr viel Zeit sparen: Du kannst die Ports manuell hinzufügen, statt diese mühevoll einzeln über den  Assistenten anzulegen.

DQo8cD48YnIvPg0KPHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gVEVDSEZBUSAtIEltIEFydGlrZWwgLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItOTI5NDg1MzEyMDc1NDI3OSINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDc3NjQ3MTY5Ig0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pjxici8+PC9wPg0K

Drucker Ports manuell hinzufügen per Powershell

Alles was Du benötigst, ist die Windows Eingabeaufforderung (CMD) oder die Windows Powershell. Dazu kommt noch ein bereits im System vorhandenes vbs-Skript namens prnport. Dieses vbs-Skript können wir sehr einfach für das Erstellen von Druckerports verwenden.

In meinem Beispiel habe ich einen Druckerport für einen zukünftigen Netzwerkdrucker erstellt. Die IP-Adresse soll die 192.168.0.98 werden, der Druckerport soll das RAW-Protokoll über den Port 9100 verwenden. Diesen Anschluss konnte ich mit nur einer Zeile anlegen:

cscript prnport.vbs -a -r IP_192.168.0.98 -h 192.168.0.98 - o raw - n 9100

Das schöne daran: Windows versucht auf diese Weise keine Informationen von der IP-Adresse abzufragen (was meistens etwas länger dauert, wenn es diese noch nicht gibt). Der Port wird einfach ohne Rückfrage angelegt. Sofort.

Drucker Ports manuell hinzufügen

Per Skript lassen sich innerhalb von Sekunden mehrere Drucker Ports manuell hinzufügen.

Druckerports per Skript anlegen

Was auf den ersten Blick vielleicht noch ziemlich aufwendig aussieht, entpuppt sich als Segen, wenn Du 10, 50 oder sogar noch mehr Ports manuell hinzufügen musst. Dann könntest Du Dir ein .cmd-Skript erstellen, welches sämtliche Druckerports in einem Rutsch hintereinander erstellt.

Auf diese Weise legst Du die Druckerports im Vorfeld an und brauchst später bei der Druckerinstallation lediglich noch den Port für den jeweiligen Drucker auswählen. Wichtig: Das Skript muss in dem Ordner ausgeführt werden, in welchem die Datei prnport.vbs gespeichert ist (Standard: %windir%\System32\Printing_Admin_Scripts\de-DE\).

Wichtige Parameter sind:

  • -r   : Damit kannst Du den Namen für den Druckerport festlegen
  • -h   : Hier kommt die IP-Adresse des zukünftigen Druckers hin.
  • -d   : Hiermit kannst Du bestehende Druckerports wieder löschen (sofern kein Drucker diesen Port nutzt).
  • -s   : Für die Installation auf einem Rechner im Netzwerk. Damit kannst Du Druckerports über das Netzwerk auf anderen Windows Servern und Clients installieren.

Eine komplette Übersicht über den Befehl prnport findest Du in dem dazugehörigen TechNet Artikel von Microsoft.

Ebenfalls interessant:

Es freut mich, wenn ich Dir mit diesem Artikel helfen konnte.
Wer möchte, kann diesem Blog eine kleine Aufmerksamkeit in Form einer kleinen Spende (PayPal) oder über die Amazon Wunschliste zukommen lassen.

1 Antwort

  1. FB sagt:

    Großartiger Artikel. Danke, das hat mir viel wertvolle Zeit gespart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest