Mit Windows Server 2012 hat Microsoft die sogenannten Benutzerprofil-Datenträger (User Profile Disk, UPD) für Terminaldienste eingeführt. Neben vielen Vorteilen, wie. z.B. die einfache Konfiguration oder der Auslagerung der Profile auf einen anderen Server, hat diese Variante aber auch Nachteile. So ist es über die Benutzeroberfläche im Nachhinein bisher nicht mehr möglich die Größe eines Benutzerprofil-Datenträgers zu vergrößern. Über einen Umweg ist dies aber dennoch möglich.

Weiterlesen

Netzlaufwerke unter Mac OS X einrichten stellt den ein oder anderen Windows-Administrator bereits vor große Probleme. Dabei ist die Vorgehensweise denkbar einfach und benötigt kein großes Hintergrundwissen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Freigaben entweder per Finder (GUI) oder per Skript anbinden können.

Weiterlesen

Die Installation eines Windows Terminalservers unter Windows Server 2012 gehört nicht unbedingt zu den schwierigsten Aufgaben eines Administrators. Der Assistent zur „Installation von Remotedesktopdiensten“ beschreibt die ersten, notwendigen Schritte und führt ausführlich durch das Setup. Problematisch wird es erst, wenn bereits hier Fehler auftreten. Bei mir letztens geschehen mit der Fehlermeldung „Index außerhalb des gültigen Bereichs – Darf nicht negativ sein …“. Nach einiger Recherche konnte ich jedoch die folgende Lösung finden.

Weiterlesen